Dr.Schuller
 

Planung macht den Meister

Computernavigierte Implantation

Bei schwierigen anatomischen Verhältnissen wenden wir die navigierte schablonengestützte Implantation an. Anhand von DVT-Daten (Digitale Volumen Tomographie) wird die genaue Position der Implantate am Computer geplant. Wichtige anatomische Strukturen wie der Unterkiefernerv werden dargestellt und können bei der Planung berücksichtigt werden. Das geeignete Implantat wird nun virtuell in den Kiefer in der richtigen Neigung eingesetzt. Berücksichtigt wird hier schon die Lage der prothetischen Suprastruktur (Implantataufbau). Ist die gemessene Knochendichte ausreichend und das geplante Implantat in der Lage seine Aufgabe zu erfüllen, so wird die Implantat-Bohrschablone angefertigt, die Knochen-, Schleimhaut- oder Zahngetragen sind.
Ein exaktes Setzen der Implantate erfolgt nun mit der Schablone.

Schuller-Götzburg, P., Sattlegger, P., Grossschmidt, K., Schachner, P.
3D-Implantatplanung und Stereolithographie-Implantatbohrschablonen. 
Stomatol, 101, 3, 55-59, 2004.


 


Zahnarztpraxis in Salzburg